=> Privileg eines Freundes

Privileg eines Freundes

Privileg eines Freundes
Privileg eines Freundes Sitze auf einer Parkbank bei ...


Sitze auf einer Parkbank bei schönem Wetter. Die Sonne blinzelt mir ins Gesicht, bin bei guter Stimmung. Da kommt eine zweite Person und setzt sich neben mich, obwohl neben mir eine Parkbank frei ist. Warum nimmt er nicht eine andere, wo noch keiner sitzt ... Stelle mir vor vielleicht kommen wir doch noch ins Gespräch und sind uns sympathisch. Dann gehen wir vielleicht einen trinken und könnten Bekannte werden - hierzu müssten wir jedoch als erstes ein Thema für ein Gespräch haben um miteinander zu reden ... hat er gleich die Faxen dicke und geht. Oder möchte lieber unter Freunden sein, mit denen man endlich reden kann ... Wir beobachten Menschen, wie sie sich verhalten. Sie reden zum Glück miteinander - lachen aber nicht immer ... Die Sonne brennt so stark. Ich schau nach oben und denke, bevor er sich sein Gesicht verbrennt, werde ich ihn wecken. Irgendwie ist er sympathisch, obwohl er mich anschweigt ... Gleich ist es soweit, dann habe ich eine Verabredung ...

Lieferumfang
Vollständige Kurzgeschichte auf einer DinA4 Seite
Signierung des Autors bei Abholung, Post Versand
Kennzeichnung des Hrsg.

4,54 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand , PDF Dokument ohne Versandkosten
Stk.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren